We can change the world“

Können wir? Können wir! Schließlich ist die Welt ein derart großes Gebilde, dass wir es vor allem als Abstraktum auffassen können. „Die Welt“ – was ist das nicht alles? Das sind Du und ich, wir Menschen und wir Tiere, wir Gewässer und Wüsten, wir Elemente, Sterne und Galaxien. Ein Universum im Großen wie im Kleinen. Unser Zusammenleben auf dem Planeten, den wir selbst „Erde“ nennen. Allein aufgrund ihres Begriffsumfangs können wir „die Welt“ ändern. Irgendwo, irgendwie. Insbesondere jedoch im Bereich des Menschlichen, des Sozialen und Politischen, des Handelns, des Denkens. Insbesondere für und durch uns selbst. Wir können uns ändern und ändern damit die Welt, deren Teil wir sind. Oftmals wird das, was wir ändern, eher geringe Auswirkungen außerhalb unseres direkten Aktionsradius haben. Andere Änderungen mögen im Kleinen anfangen, sich dann ausweiten und so immer größere Auswirkungen erlangen. Wenn wir uns selbst ändern können, können wir die Welt ändern. Ob und welche Veränderungen Verbesserungen sind, und dies für wen, sind andere Fragen.



Advertisements